Image
Image
Rechnungen aus dem Ausland - was du wissen musst

Globalisierung heißt gleichzeitig natürlich auch globale Wirtschaft. Viele Unternehmen tätigen Geschäfte mit Firmen im Ausland. Wenn du Rechnungen aus dem Ausland stellst oder erhältst, musst du bei deiner Buchhaltung natürlich die vorgeschriebenen Regeln für Rechnungen aus dem Ausland beachten.

Image

Für Rechnungen aus dem Ausland greift das Reverse-Charge Verfahren


Im EU-Ausland gibt es besondere Regelungen zur Umsatzsteuer auf den Rechnungen, denn hier greift das sogenannte Reverse-Charge Verfahren. Die damit verbundene Steuerschuldumkehr besagt, dass Waren, Dienstleistungen und Werksleitungen im jeweiligen Empfängerland versteuert werden müssen. Die Rechtsgrundlage hierfür stellt §13 des UStG. Demnach sind die Leistungen an Unternehmen dort steuerbar, wo die Leistung erbracht worden ist. Du als Leistungsempfänger musst den Steuersatz auf Grundlage des Steuersatzes deines Landes dann selbst berechnen. Dieser Betrag kann nach Vorlage beim Finanzamt vonder Vorsteuer abgezogen werden. Die ausländische Mehrwertsteuer entfällt so und du wirst nicht als Dienstleister im Ausland registriert.

Image

Für Rechnungen aus dem Ausland gilt:


1. Die Steueridentifikationsnummern beider Geschäftspartner müssen immer auf der Rechnung ausgewiesen sein.

2. Der wichtige Paragraf 13b UStG : „Die Steuerschuldnerschaft wird auf den Leistungsempfänger übertragen“ muss ebenfalls mit angeführt sein.

Beachte dabei eine entscheidende Ausnahme in Deutschland! Wenn du eine Lieferung oder Leistung an eine Privatperson im Ausland tätigst, dann gilt dein Betriebssitz weiter als Leistungsort. Das bedeutet, dass du die gesetzliche Umsatzsteuer weiterhin in Deutschland abführen musst. Der derzeitige Steuersatz beträgt im Regelfall 19 Prozent.

Besonders interessant wird es, wenn du digitale Produkte ins EU-Ausland verkaufst. Hier greift die Mini One Stop Shop Regel und bedeutet für dich, dass die jeweilige Steuer des Empfängerlandes gilt

Image

Was du genau bei der zusammenfassenden Meldung angeben musst


Alle innergemeinschaftlichen Warenlieferungen und innergemeinschaftlichen sonstigen Leistungen und Lieferungen müssen gemeldet werden. Alles, was du steuerfrei an Unternehmen und Privathändler verkaufst, egal ob Produkt oder Dienstleistung, muss in das entsprechende Formular eingetragen werden.
Image

Image
Image

Für deine korrekte Buchhaltung müssen Rechnungen ausdem Ausland nach den folgenden Vorgaben erstellt werden:


1. Sie müssen immer den vollständigen Namen und die komplette Anschrift des leistenden Unternehmers im Ausland beinhalten.

2. Sie müssen immer den vollständigen Namen und die komplette Anschrift des Leistungsempfängers beinhalten.

3. Sowohl die Steueridentifikationsnummer (in Drittländern die Steuernummer) beider Geschäftspartner muss auf der Rechnung aus dem Ausland ausgewiesen sein.

4. Die fortlaufende Rechnungsnummer muss erkennbar sein.

5. Der Zeitpunkt der Lieferung und Leistung muss angegeben werden.

6. Menge, Bezeichnung der Waren oder Leistungen und der Preis müssen enthalten sein.

7. Vergiss nicht, den Hinweis auf die Steuerschuld des Leistungs-und Rechnungsempfängers zu inkludieren!

Image

Wie du Rechnungen aus dem Ausland steuerlich absetzen kannst


Im Normalfall können Betriebsausgaben bei der Steuererklärung mit den entsprechenden Belegen angegeben werden. Sie mindern dann deinen Gewinn und die Summe der Steuerzahlungen. Dieser Vorsteuerabzug gilt für Geschäfte innerhalb Deutschlands. Rechnungen aus dem Ausland kannst du nicht im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung absetzen, weil du hierfür keine Umsatz-oder Mehrwertsteuer entrichtet hast.

Unsere Buchhaltungsexperten für „Rechnungen aus dem Ausland“ zeigen dir alles, was du dazu wissen musst. Ständig aktualisieren wir unser Portfolio und sind immer auf dem neuesten Stand in Sachen Finanzen und Buchhaltung. Stell uns deine Fragen und verlasse dich auf kompetente Antworten und Ratschläge, die deine Buchhaltung lukrativ und einfach gestalten! Wir bieten dir einen zuverlässigen und wertvollen Service, damit du dich ungestört um deine Geschäfte kümmern kannst.
Trotz sorgfältiger Prüfung können wir für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernehmen.
Bitte wende dich im Zweifelsfall an das für dich zuständige Finanzamt oder an einen Steuerberater deiner Wahl.